360° Tour - Pluspunkte für Käufer und Verkäufer

0 Kommentar(e)

Die Visualisierung mittels 360° Tour ist ein effizientes Marketinginstrument, mit dem Immobilienverkäufer ihr Objekt gekonnt in Szene setzen. Potentielle Käufer haben von überall aus jederzeit Zugriff auf die hochwertige Präsentation, so dass Interesse und Reichweite steigen.

Der virtuelle Rundgang bietet eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis. Gibt es vergleichbare Objekte, die nicht im Rahmen einer virtuellen Besichtigung präsentiert werden, entscheiden Suchende sich eher für die Immobilie, die im Rahmen der 360 Grad Touren erkundet werden kann. 

360° Tour überzeugt auf ganzer Linie.

Die virtuelle Wohnungsbesichtigung punktet bei Käufern und Verkäufern gleichermaßen: Die Visualisierung bietet Immobiliensuchenden die Möglichkeit zu prüfen, ob die Immobilie ihren Ansprüchen entspricht. Die Suche nach einem geeigneten Objekt nimmt häufig sehr viel Zeit in Anspruch und nicht selten hetzen Kaufinteressenten von einem Besichtigungstermin zum nächsten. In vielen Fällen sieht das Objekt anders aus als erwartet und der Termin war letztlich umsonst. Gerade weiter entfernt lebende Interessenten können mit der 360° Tour eine Vorauswahl treffen und haben keine unnötigen Anfahrtswege, die Kosten verursachen. Die Vorabauswahl wissen auch Verkäufer zu schätzen, denn es werden weniger unnötige Besichtigungstermine vereinbart. Beide Parteien profitieren also von einer deutlichen Zeit- und Kostenersparnis. Damit nur vom Makler überprüfte Interessenten Einblick in die Immobilie erhalten, ist der Zugang zur virtuellen Wohnungstour mit einem Passwort geschützt. 

Interaktive Tour mit umfangreichen Informationen.

Der virteuelle Rundgang vermittelt nicht nur ein Raumgefühl der Wohnung oder des Einfamilienhauses, sondern bietet die Möglichkeit, zielgerichtet wichtige Informationen bereitzustellen. Durch die Option, das Video mit Dokumenten, Links oder Fotos zu ergänzen, erhalten Suchende einen umfangreichen Überblick über das Verkaufsobjekt. Mittels PC, Tablet oder Smartphone navigieren Interessenten durch das Kaufobjekt und erhalten so einen realistischen Einblick in den Grundriss. Die Größe der einzelnen Räume eröffnet sich bei einem interaktiven Spaziergang durch die Immobilie, gerade die Raumaufteilung ist so besonders leicht für den Betrachter nachzuvollziehen. Die Frage, ob ausreichend Stellfläche für die Möbel vorhanden ist, lässt sich so ganz einfach virtuell klären und muss nicht bis zum Besichtigungstermin warten. 

Schneller verkaufen dank virtueller Besichtigung. 

Zeit sparen Verkäufer nicht nur bei der Planung der Besichtigungstermine, sondern auch bei der Realisation des Verkaufs. In der Regel wecken Immobilien, die mit einem virtuellen Rundgang angeboten werden, ein höheres Kaufinteresse. Die professionelle Präsentation unterstützt eine effektive und schnelle Vermarktung. Wer sich für eine hochwertige Tour, die mit einer 360 Grad Kamera aufgenommen wurde, entscheidet, kann üblicherweise mit einem schnellen Verkaufserfolg zu besseren Konditionen rechnen.

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung des Online-Erlebnisses zu.    Mehr Informationen    OK