Erfolgreicher verkaufen mit 360° Touren

0 Kommentar(e)
Virtuelle 360 Grad Besichtigung

Wer eine Immobilie verkaufen will, kennt das Problem: Zahlreiche Interessenten versammeln sich zum Besichtigungstermin und stellen letztlich fest, dass das Objekt nicht ihren Anforderungen entspricht. Was liegt näher, als die Immobilie zunächst virtuell zu betreten und sich mit dem Mauszeiger durch die Räume zu bewegen? Mit einer 360° Tour präsentieren Immobilienverkäufer nicht nur die Vorzüge Ihres Objekts, sondern bieten potentiellen Käufern die Möglichkeit einer zeitsparenden Besichtigung – Interessenten erkennen auf einen Blick, ob der Besuch sich lohnt. 

Das bietet der virtuelle Rundgang

Die professionell gestaltetet Tour setzt die Vorzüge des Objekts gekonnt in Szene und vermittelt ein erstes Raumgefühl. Interessenten nutzen PC, Tablet oder Smartphone um die Immobilie aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und Details genauer in Augenschein zu nehmen. Räumlichkeiten werden unter verschiedenen Lichteinflüssen oder Tageszeiten dargestellt – Atmosphäre und Ambiente scheinen auf diese Weise zum Greifen nah. Beim Suchenden werden Neugierde und Begehrlichkeiten geweckt: Die stimmigen Bilder lassen den Wunsch aufkommen, das Objekt näher kennenzulernen. Besonders praktisch: Auf konkrete Termine oder Zeiten müssen Suchende dabei keine Rücksicht nehmen, der interaktive Rundgang ist 24 Stunden am Tag möglich. Auch Kaufinteressenten, die weiter entfernt wohnen, haben unmittelbaren Zugriff auf die Immobilie ohne eine lange Anreise in Kauf nehmen zu müssen. Und nicht nur das: Ist das Traumobjekt gefunden, können auch Freunde und Verwandte einen Blick auf die Wunschimmobilie werfen – so oft sie wollen, von jedem Endgerät aus. 

Der Unterschied zum Exposé

Im Gegensatz zum klassischen Exposé ist die Vermarktung mit einem virtuellen Rundgang effektiver. Bilder und Grundrisse fangen das Raumgefühl nicht so ein, wie eine professionell gestaltete 360° Grad Tour es kann. Interaktive Elemente sorgen dafür, dass Nutzer gezielt auf bestimmte Details zugreifen können, eine Möglichkeit, die ein Exposé keinesfalls bietet. Zusätzliche Informationen wie Grundriss oder Dokumente lassen sich problemlos in die Tour einbinden, so dass wichtige Daten und Details gebündelt auf einen Blick zur Verfügung stehen. Auf Wunsch werden verschiedene Highlights wie Sounds, Videos oder Links in die Präsentation eingebaut. 

Die Vorteile der 360° Tour

Für Immobilienverkäufer bietet der Panoramarundgang durch ihre Immobilie zahlreiche Vorteile. Suchende haben Gelegenheit, durch die virtuelle Vorabbesichtigung zu selektieren – sie vereinbaren nur einen Besichtigungstermin, wenn tatsächliches Interesse an der Immobilie besteht. Zeitaufwändige und erfolglose Besichtigungen bleiben also weitgehend aus. Gerade wenn eine noch bewohnte Immobilie vermarktet wird, ist das ein unschätzbarer Vorteile für die Bewohner. Die Reichweite des Immobilienangebots steigt, denn ein 360° Panorama steigert die Klickrate, so dass sich mehr Suchende das Objekt anschauen. In der Regel lässt sich mit der überzeugenden Präsentation ein höherer Kaufpreis erzielen und die Zeitspanne bis zum Abschluss eines Kaufvertrages sinkt. Mit einer 360° Grad Tour verschaffen sich Immobilienverkäufer also einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. 

Die Vorteile des interaktiven Panoramas noch einmal zusammengefasst:

  • Besichtigungstourismus wird reduziert
  • Steigerung der Reichweit
  • Interesse der Suchenden steigt
  • höherer Verkaufspreis kann erzielt werden
  • kürzerer Zeitraum bis zum Verkauf des Objektes
  • Verkäufer verschaffen sich einen Wettbewerbsvorteil 

Die dreidimensionale Darstellung der Verkaufsimmobilie kommt also mit vielfältigen Vorteilen daher – eine Investition für Verkäufer, die sich wirklich lohnt!

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung des Online-Erlebnisses zu.    Mehr Informationen    OK